Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die „Rote Liste“ umfasst die unregelmäßigen Verben, die mittlerweile vom „Aussterben“ bedroht sind, weil sie im allgemeinen Sprachgebrauch entweder schon überwiegend schwach konjugoren werden oder zumindest gefohrden sind. Auch starke Formen, die es früher, in Dialekten oder anderweitig abseits der Hauptströmungen des Deutschen gab oder gibt, können hier – mit einem * gekennzeichnet – aufgenommen werden.

Verben, die hier Schutz suchen, sollten nachweisen, dass sie von der Abschwächung gefohrden sind. Fällt Ihnen also auf, dass es ein Verb vor bedenkenlos dahergeplapperten regelmäßigen Formen in besonderer Weise zu schützen gilt, so geben Sie beim Bearbeiten dieser Seite im Zusammenfassungsfeld oder auf der Diskussionsseite bitte entsprechende Textzitate, Web-Adressen etc. an, die belegen, dass es Zeitgenossen gibt, die das entsprechende starke Verb ebenso schnöde wie holprig mit -te und ge-...-t beugen.

Aus Gründen der Übersicht werden außer dem Infinitiv nur die tatsächlich unregelmäßigen Formen angegeben. Beim Indikativ Präsens wird die jeweilige Person im Singular durch die vor der Form stehende Zahl angegeben.

Infinitiv Indikativ
Präsens
Indikativ
Präteritum
Konjunktiv II Imperativ Partizip II
abstimmen Partizip II in der Schweiz: abgestummen*
anmelden angemolden*
Mündlicher Sprachgebrauch in Teilen Österreichs und der Schweiz scheint das letzte Biotop für dieses unregelmäßige Partizip zu bilden.
aufbeigen aufgebiegen*
aufhängen aufgehungen*,
aufgehongen*
auslöschen lischt aus losch aus,
lasch* aus
lösche aus lisch aus ausgeloschen
(transitiv schwach konjugoren und selten intransitiv, also findet man diese Formen nicht oft)
backen backt
bäckt
bacht*
buk
buch*
büke gebacken
gebachen*
baden bädt* (?) bud* büde* gebaden*
bannen bien* biene* gebannen*
bauen gebauen*
bedingen bedang*
bedung*
bedangen*
bedungen*
befehlen befiehlt befahl beföhle,
befähle
befiehl befohlen
beginnen begann
begonde*
begunde*
begonnte*
begunnte*
begünte*
begunste*
begönne
begänne
begonnen
behagen behagen*
bellen billt* boll*
ball*
Pl. bullen*
bölle*
bälle*
bill* gebollen*
beratschlagen beratschlug*
bereuen bereuen*
bergen birgt barg bärge
bürge
birg geborgen
bersten 2./3. birst barst
borst*
bärste
börste*
birst geborsten
bestäuben bestieben
bestoben
beten bat*
Beten vermischt sich mit bitten.
betuchen betoch* betochen*
bewegen bewigt* bewog
bewag*
bewöge
bewäge*
bewogen
bewegen*
Nur im übertragenen Sinne (jemanden bewegen, etwas zu tun) stark konjugoren
biegen bog böge gebogen
bieten 2. beutst*
3. beut*
bot böte beut* geboten*
blasen blies
blus*
bliese geblasen
bläuen blau* geblauen*
bleichen blich bliche geblichen
(transitiv schwach konjugoren)
blenden blandte*
(nicht stark, aber unregelmäßig)
braten 2. brätst
3. brät
briet briete gebraten
brauchen broch* bröche* gebrochen*
brauen brau* gebrauen*
brechen bricht brach bräche brich gebrochen
breiten gebriten*
brinnen* (brennen) brann* brünne* gebrunnen*
Einst stark, heute meist nur noch unregelmäßig.
bringen brachte
brang*
brächte
bränge*
gebracht
gebrungen*
Einst stark, heute meist nur noch unregelmäßig.
dingen dang dünge,
dänge
gedungen
drehen gedran*
dreschen drischt
drescht*
dröscht*
drosch
drasch
drusch*
drösche drisch
dresche*
gedroschen
gedräschen*
gedreschen*
drillen gedrollen*
dringen drang
drung*
dränge gedrungen
dünken 3. deucht deuchte - - gedeucht
Gibt’s auch mit Konjunktiv II - unter Starke Verben.
durchreden durchgereden*
eichen geeichen*
empfehlen empfiehlt empfahl
empfohl*
empföhle empfiehl empfohlen
enden andte*
(nicht stark, aber unregelmäßig)
entbehren entbiehrt* entbahr* entbähre* entbiehr* entbohren*
Alles durchaus noch hie und da in Gebrauch.
entzünden entzunden*
Ein in Teilen Bayerns und Österreichs verbreitetes Partizip II.
erbleichen erblich erbliche erblichen
erhellen
(offenbar werden)
erhillt* erhall* erhölle* erhill* erhollen*
erlöschen erlischt erlosch
erlasch*
erlösche erlisch erloschen
erschallen erschillt* erscholl
erschall*
Pl. erschullen*
erschölle erschollen
erschrecken erschrickt
1. erschricke*
erschrak
erschrack*
erschräcke erschrick erschrocken
(transitiv schwach konjugoren)
erwachen erwachen*
erwischen erwuschen*
in Österreich vereinzelt erhalten
essen 1. iss*
2./3. isst
äße iss gegessen
geessen*
gessen*
österreichische 1. Person
fallen fällt fiel
ful*
fiele gefallen
falten fält* fielt* fielte* gefalten*
falzen 2. fälzst*
3. fälzt*
fielz* fielze* gefalzen*
fassen 2./3. fässt* gefassen*
fechten 2. fich(t)st
3. ficht
3. fichtet*
1. ficht*
focht
facht*
föchte ficht gefochten
flechten 2. flich(t)st
3. flicht
flocht
flacht*
flöchte flicht geflochten
fliegen flugt*
flügt*
fleucht*
fleugt*
flieht*
flog
floh*
flöge
floge*
fleug* geflogen
geflohen*
geflagen*
fliehen fleucht* floh
fluh*
flöhe fleuch* geflohen
fließen fleußt* floss flösse geflossen
fragen frägt* frug* früge*
freien frieh* friehe* gefriehen*
fressen frisst fraß fräße friss gefressen
veressen*
frieren freurt*
freuret*
freust*
fror fröre gefroren
veressen*
fürchten forcht* förchte* geforchten*
gären giert* gor,
gar*
göre gegoren,
gegeren*
gebären gebiert gebar gebäre gebier geboren
geben 1. gib*
gibt
gab gäbe gib gegeben
österreichische 1. Person
gedeihen gedieh
Sg. gedech*
Pl. gediegen*
gediehe
gediege*
gediehen
gediegen*
gehen gaht*
gäht*
gängt*
gauht*
geit*
giht*
goht*
göht*
ging
gang*
gie*
gieg*
gien*
gong*
gung*
güng*
ginge
gang*
gänge*
güng*
gang* gegangen
gegannen*
Welch ein Formenreichtum!
geigen gieg*
gelingen gelang
gelung*
gelänge
gelünge*
gelungen
gellen gillt* gall* gölle* gill* gegollen*
gelten 2. giltst
3. gilt
3. giltet*
3. gild*
galt
golt*
gult*
guld*
gull*
gälte
gölte
gilte*
gülte*
gülde*
gülle*
gilt gegolten
gegulden*
genesen geniest* genas genäse
genieße*
genesen
genosen*
genießen geneust* genoss
Pl. genussen*
genösse
genieße*
genossen
genosen*
geschehen geschieht
geschicht*
geschut*
geschüdt*
geschah
geschach*
geschiede*
geschähe
geschege*
geschoge*
geschäge*
geschude*
geschechete*
geschöhete*
geschehen
geschenhen*
geschein*
geschogen*
geschien*
geschaihen*
gescheden*
geschechnen*
geschicht*
geschiet*
gerben girbt* gegorben*
gießen geußt* goss
guss*
gösse geusse*
gusse*
gegossen
glänzen glanz*
gleichen glich gliche geglichen
gleißen gliss glisse geglissen
gleiten glitt
gliet*
glitte geglitten
geglieten*
glimmen glomm
glamm*
glahm*
glumm*
glömme
glämme*
geglommen
geglummen*
gönnen gonde*
gunde*
gan*
gönde*
günde*
gegonnen*
gegunnen*
greinen grien*,
grinn*
griene*,
grinne*
gegrienen*,
gegrinnen*
grimmen gramm*,
grumm*
 ? gegrommen*
halsen hiels* hielse* gehalsen*
halten 2. hältst
3. hält
2. haltest*
2. heltest*
2. hältest*
2. hälst*
3. haltet*
3. halt*
3. helt*
3. heltet*
hielt
hielte*
hielte gehalten
handeln 3. Pl. hiendlen*
hauen häut*
hebt*
hieb
hie*
heu*
hiu*
hiew*
haw*
hew*
hiebe gehauen
gehauben*
gehieben*
heben hob,
hub
höbe,
hübe
gehoben,
gehaben*
heften hafte* gehaft*,
gehoften*
hehlen hiehlt* hahl* hähle* hiehl* gehohlen*
heischen hiesch* hiesche* geheischen*
helfen 1. hilf*
hilft
half
hielf*
holf*
hulf*
hülfe
hälfe*
hilfe*
hulfe*
hilf
helf*
geholfen
österreichische 1. Person
hinken hank* hünke* gehunken*
jagen jägt* jug* jüge* gejagen*
jäten jat* jäte* gejeten*
kauen kau* gekauen*
kaufen käuft* kief* kiefe*
(rheinisch)
keifen kiff* kiffe* gekiffen*
keimen kiem* kieme* gekiemen*
kerben gekorben*
gekurven*
kiesen kor köre gekoren
kleiben*
(kleben)
klieb* kliebe* geklieben*
klieben klob klöbe gekloben
klimmen klomm,
klamm
klömme geklommen
kneten knat* knäte* gekneten*
kommen kömmt* kam käme gekommen
dialektal sehr bekanntes Präsens
kreischen krisch*
kreisch*
krische* gekrischen*
kreißen kriss* krisse* gekrissen*
kriegen kreig*
kreg*
gekriegen*
lachen luch* lüche* gelachen*
laichen gelaichen*
laufen läuft
lauft*
lief
leff*
liff*
loff*
luff*
lüff*
liefe gelaufen
geliffen*
geloffen*
gelüffen*
läuten litt* gelitten*
„Es hat wer gelitten.“ (Nestroy, Zu ebener Erde und erster Stock)
leiden 1. Sg. liede* litt
Sg. leid/leit*
3. Pl. lidden*
litte gelitten
geliden*
gelidden*
leihen leigt* lieh
leh*
liehe geliehen
gelauen*
geluhen*
gelühen*
geliegen*
lesen 2./3. liest las läse lies gelesen
löschen lischt losch,
lasch*
lösche lisch geloschen
(transitiv schwach konjugoren und selten intransitiv, also findet man diese Formen nicht oft)
mahlen mählt* muhl* mühle* gemahlen
machen miech* mieche* gemachen*
malen gemalen*
österreichisch is dös
melken milkt molk,
malk*
mölke milk gemolken
meiden mied
Sg. meit*
Sg. miten*
miede gemieden
gemidden*
mengen mang* gemongen*
gemungen*
merken murk* gemorken*
gemurken*
messen 2./3. misst maß mäße miss gemessen
nagen nägt* nug* nüge* genagen*
nehmen 1. nimm*
nimmt
nahm nähme nimm genommen
österreichische 1. Person
neiden nied* niede* genieden*
neigen naig*
nieg*
geniegen*
nieten not* nöte* genoten*
pflegen pfligt* pflog,
pflag
pflöge pflig* gepflogen,
gepflegen*
quälen qual* quöle* gequolen*
quellen quillt quoll,
quall*
quölle quill gequollen
(transitiv schwach konjugoren)
rächen richt* rach* [-a:-]
roch*
räche* rich* gerochen*
radebrechen radebricht* geradebrochen*
raten 2. rätst
3. rät
2. rätest*
3. rätet*
riet
rietete*
riete geraten
Die Grimms belegen das merkwürdige halbstarke Präteritum.
ratschlagen ratschlägt* ratschlug* ratschlüge* geratschlagen*
rechen richt* roch* gerochen*
regen rag*
reuen gerauen*
gereuen*
geruen*
reihen rieh*,
rieg*
riehe*,
riege*
geriehen*,
geriegen*
reißen reutet* riss
Sg. reiß*
risse gerissen
reiten reutet* ritt
Sg. reit*
1. Sg. riete*
1. Sg. ritte*
ritte geritten
reifen geriffen*
riechen reucht*
rucht*
roch röche reuch* gerochen
rimpfen (rümpfen) rampf* rümpfe* gerumpfen*
rufen rüft* rief
ruf*
riefe gerufen
salben sielb* sielbe* gesalben*
salzen sielz* sielze* gesalzen
saufen säuft
sauft*
soff
suff*
söffe gesoffen
gesuffen*
saugen sog
sug*
söge gesogen
schaben schub* schübe* geschaben*
schaden schädt* (?) schud* schüde*
schüed*
schied*
geschaden*
schaffen schuf
schief*
schüfe
schüfte*
geschaffen
in den Bedeutungen „arbeiten, gelingen“ und mit Präfixen außer er- schwach konjugoren
schallen schillt* scholl,
schall*
schölle geschollen
schalten schelt* schielt* schielte* geschalten*
schämen scham (?) geschamen*
geschomen (?)
schänden schandte* geschandt*
(nicht stark, aber unregelmäßig)
scharren schorr*
schätzen schatz*
scheiden schied
Sg. schiet*
Sg. scheid*
Sg. scheit*
schiede geschieden
gescheiden*
scheinen schien schiene geschienen
scheißen scheußt* schiss
1. Sg. schisse*
1. Sg. schieß*
1. Sg. scheiß*
Sg. schet*
Pl. schitten*
schisse geschissen
geschitten*
geschetten*
scheiten geschitten*
schellen schillt* schall* geschollen*
schelten 2. schiltst
3. schilt
schalt schölte schilt gescholten
scheren schiert* schor,
schar*
schöre schier* geschoren*
in den Bedeutungen „kümmern, fortgehen“ schwach konjugoren
schimpfen geschumpfen*
So sagt man in Bayern und Teilen Österreichs.
schinden schund,
schand
schünde geschunden
schlafen schläft
schlaft*
schlauft*
schlief
schlüef*
schluef*
schliefe geschlafen
schleißen schliss
schloss*
schlisse geschlissen
geschlossen*
schliefen
(schlüpfen)
schloff schlöffe geschloffen
schließen 2. schleuß[es]t*
3. schleußt*
schloss schlösse schleuß* geschlossen
schlurfen geschlorfen*
schmalzen schmielz* schmielze* geschmalzen*
schmeißen schmiss
schmeiss*
schmisse geschmissen
schmelzen 1. schmilz*
2./3. schmilzt
schmolz,
schmalz*
schmölze schmilz geschmolzen
österreichische 1. Person; transitiv häufig schwach konjugoren
schmerzen 2./3. schmirzt* schmarz* schmürze* schmirz* geschmorzen*
schmiegen schmeugt* schmog*,
schmug*
schmöge*, schmüge*  ? geschmogen*,
geschmugen*,
geschmocht*
schmoren geschmoren*
schnarren schnurr*
schnauben 1. schniebe*
usw.
schnob* schnöbe*  ? geschnoben*
schneien schnie*,
schnieb*, schnieg*
schniebe*, schniege* geschnieen*, geschnieben*, geschniegen*
Eine in österreichischen Dialekten noch verschiedentlich enthaltene Urform.
schnellen geschnollen*
schöpfen schuf* geschaffen*
schrauben schrob* schröbe* geschroben*
schroten schriet* schriete* geschroten*
schrecken schrickt schrak schräke schrick (erschrocken)
(transitiv schwach konjugoren)
schreiben schrieb
schreib*
schreibe*
schriebe*
schriebe geschrieben
schwären schwiert*
schwürt*
schwar*
schwor*
schwur*
schwäre* schwier* geschworen*
geschwieren*
schweifen schwief* schwiefe* geschweifen*,
geschwiefen*
schwelgen schwilgt* schwalg* schwölge* schwilg* geschwolgen*
schwellen schwillt schwoll,
schwall*
schwölle schwill geschwollen
(transitiv schwach konjugoren)
schwören schwor,
schwur*
schwüre
schwäre*
geschworen
geschwaren*
sehen 1. sieh*
sieht
sah sähe sieh(e) gesehen
österreichische 1. Person
seihen sieh*,
sieg*
siehe*,
siege*
gesiehen*,
gesiegen*
senden sandte sendete gesandt
sieden seudet*
südet*
süedet*
2. siedst*
sott
sod*
sot*
soth*
sud*
suth*
3. Pl. sutten*
3. Pl. su'eden*
sötte
süte*
südt*
södte*
sotte*
seud* gesotten
sinnen sann
sahn*
sonn*
sunn*
sänne
sönne*
sünne*
gesonnen
gesunnen*
spalten spielt* spielte* gespalten
spannen spien*
spunn*
spiene* gespannen*
speien spieb* spiebe* gespieben*
Eine in österreichischen Dialekten noch verschiedentlich enthaltene Urform.
speisen spies spiese gespiesen
(schweizerisch)
spinnen sponn
spann*
spunn*
spönne
spänne*
spünne*
gesponnen
gespunnen*
sprechen spricht
1. sprich*
sprach
sproch*
sprök*
sprack*
sprok*
spräk*
spräche
spröche*
sprich gesprochen
stechen 1. stich*
sticht
stach stäche stich gestochen
österreichische 1. Person
stecken stickt*
1. sticke*
1.+3. Pl. sticken*
stak
stack*
stäke gestocken*
gestochen*
gestecken*
(transitiv schwach konjugoren)
stehen staht*
stand*
steit*
stend*
stiht*
stoht*
stand
stend*
stie*
stond*
stoind*
stund*
stände
stünde
stinde*
stoinde*
stah*
stand*
stond*
stund*
gestanden
gestunden*
gestahn*
gestangen*
gestehn*
stehlen 1. stiehl*
stiehlt
stahl stöhle,
stähle
stiehl gestohlen
österreichische 1. Person
sterben 1. stirbe*
stirbt
sterbt*
starb
sturb*
2. Sg. storbest*
3. Pl. storben*
stürbe
3. Pl. stärben/störben*
stirb
sterbe*
gestorben
österreichische 1. Person
stieben steubt* stob stöbe gestoben
stimmen gestummen*
In der Schweiz (Kanton Thurgau) umgangssprachlich üblich.
strafen strief* striefe*
streben strep*
stref*
gestreben*
streifen striff*
strief*
gestriffen*
gestriefen*
stürzen gesturzen*
tauchen toch* töche* getochen*
taugen tochte* töchte*
traben getraben*
trecken getrocken*
treffen 1. triff*
trifft
traf träfe triff getroffen
österreichische 1. Person
treten 2. trittst
3. tritt
1. tritt*
2. trittest*
3. trittet*
2. Pl. trett*
trat träte tritt
trett*
getreten
getratt*
getrüden*
getrot*
geträt*
triefen treuft* troff tröffe getroffen
trügen triegt*
treugt*
drügt*
trugt*
trog tröge getrogen
verbannen verbien* verbiene* verbannen*
verderben verdirbt
1. verdirbe*
verdarb
verdurb*
verdorb*
verdürbe
verdörbe*
verdirb verdorben
vergessen 2./3. vergisst vergaß
1. vergisse*
vergäße vergiss
vergesse*
vergessen
vergolden vergolden*
vergulden*
verlöschen verlischt verlosch,
verlasch*
verlösche verlisch verloschen
verschallen verschillt* verscholl,
verschall*
verschölle verschollen
versiegen versieg* versiegen*
versogen*
verspäten verspatet* verspat* verspäten*
vertuschen vertuschen*
verwesen verwist* verwesen*
wachen wuch* gewachen*
wägen,
wiegen
wiegt* wag* wäge* gewegen*
wähnen wuhn* wühne* gewahnen*
walken wielk* wielke* gewalken*
wallen wiel* wiele* gewallen*
walten wielt* wielte* gewalten*
walzen wielz* wielze* gewalzen*
warten wart* gewarten*
waschen wäscht
wascht*
wusch
wiesch*
wüsche
wiesche*
gewaschen
waten wut* wüte* gewaten*
geweten*
weben wob
wab*
wub*
wöbe
wübe*
gewoben
gewaben*
gewäben*
geweben*
weiden wied*
weihen wieh* wiehe* gewiehen*
weichen wich
Sg. weich*
wiche weich*
wich*
gewichen
geweichen*
wenden wandte gewandt
werben wirbt
würpt*
wurbt*
werbt*
werbet*
warb
wurb*
Pl. worben*
würbe
wörbe*
wärbe*
wirb geworben
gewörben*
gewarben*
werden Sg.: ward/wurde
Pl.: wurden
würde geworden
Ein besonderer Fall: werden ist nicht von der Abschwächung gefuhrden, dafür aber droht der alte Singularstamm ward- in Vergessenheit zu geraten: „Plötzlich ward er gewahr, dass jemand seinen Blick erwiderte.“ (Thomas Mann). Aber auch das heute verbrittene wurde ist eine kleine Kostbarkeit, bewahrt es doch als einzige Form das im Frühneuhochdeutschen mal in Mode gewesene End-e in der ersten und dritten Person Singular.
werfen wirft warf würfe wirf geworfen
werren* ((ver-)wirren) warr* würre* geworren*
winken wank* wänke* gewunken*
Standardsprachlich ist auch das starke Partizip nicht mehr korrekt. Warum eigentlich?
wirken geworken*
gewurken*
wischen wuscht* wuschte* gewuschen*
in Österreich vereinzelt erhalten
wünschen gewunschen*
Gibt’s auch noch unregelmäßiger unter Starke Verben.
zeihen zieh ziehe geziehen
zerschellen zerschillt* zerschall* zerschölle* zerschill* zerschollen*
ziemen zam* zäme* gezomen*

Gesellschaft zur Stärkung der Verben

Rote Liste

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Ansichten
Aktionen
Willkommen
Grammatik
Wortschatz
Literatur
Rubriken
Wiki
Werkzeuge