Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich war heut' in der Messe nicht

Ich war heut' in der Messe nicht,
der Herr jedoch wird mit mir fühlen,
die Brandung blau und weiß das Licht,
und Kinder, die am Strande spielen.
Er weiß, wie kurz mein Sein im Reich
der Dinge, die von Ihm doch stammen.
Er weiß, wenn ich die Segel streich',
gibt's reichlich Zeit für uns zusammen.


Tableau im Zwielicht

Ich sitze im Dämmer - ich bin ganz allein,
ein Kindlein mit Hörnchen und Eis tritt herein.

Ein Elter ist oft hemmungslöslich betört,
wenn ein Eishörnchenkind seine Stille zerstört.

Im Kamin knackt der Scheit und die freundliche Glut
macht, daß das Eis nun vom Horn tropfen tut.

Hörnchen voll Eis sind gesund für die Kinder,
doch mein Schoß bleibt nur sauber, wenn ich es verhinder,

meine Beinkleider - nicht wirklich die besten auf Erden -
nun vom Kinde vanillig durchtränket zu werden.

Horntropfiges Kind, wenn Dein Eis nun zerfließt,
schau zu, daß Du andere Orte begießt!

Und das Kind geht samt Eis in die Küche hinein,
Ich sitze im Dämmer - ich bin ganz allein,

und murm'le Verwünschung und Fluch vor mich hin,
ich bin ganz allein - mit dem Flecken-Benzin.


Rat an Ehemänner

Auf daß die Liebe schäum' über
und die Ehe bleib' frisch und nicht faul':
liegst Du falsch, guter Mann, sprich darüber,
hast Du Recht, so halt' besser das Maul!


Der Ameis

Der Ameis ist landauf landab
berühmt, denn er ist stets auf Trab.
Na und! Wärst Du der Ruhe froh,
so randvoll CH zwo O zwo?


Familiengericht

Weitaus sich'rer wir befämden
uns vor Tücken aller Fremden,
wär' der eigene Kind und Kegel
etwas lustiger und kregel.


Martini

Da ist so was mit dem Martini,
so beachtlich und köstlich markant,
ein milder, sanft gelber Martini,
ich wollt, ich hätt’ einen zur Hand.

Da ist so was mit dem Martini,
vor dem Mahl, nach dem Tanz: ein Gewinn!
Doch ganz einfach nur gut
Ist nicht der Wermuth,
wahrscheinlich ist’s doch nur der Gin.


Biologische Überlegung

Ein Mädchen, das schicklich bemalt sein Gesicht
Hat’s leichter als die, der’s an Farbe gebricht.


Grandpa is Ashamed

Ein Kind muß nicht sehr helle sein
Zu lernen: „später, Kind“, heißt: „nein!“


Die Kuh

Die Kuh ist von boviner Brut:
Ein Ende milcht, das andre muht.


Der Hund

Die Wahrheit ist, das ist kein Schund,
voll Liebe steckt der eig’ne Hund.
Ich fand heraus – durch bloßes Testen:
Mein nasser Hund liebt mich am besten.


Der Aal

Ich liebe Aale
Außer zum Mahle.


Für Babies

Ein wenig Creme:
sehr angenehm


Die Fliege

In göttlicher Weisheit die Fliege Er schuf
Und vergaß dann zu sagen zu welchem Behuf.

oder so:

Der Herr schuf die Fliege mit ihrem Gebrumm
Und vergaß uns zu sagen wozu und warum.


Lines on Facing Forty

Heut' rupf ich ein Hühnchen mit dem Geschick,
sag Du's mir, für die mein Herz lodert:
Ist mein Verstand in der Reifung zurück,
oder einfach nur früh vermodert?


Der Termit

Termite Oskar klupf auf Holz,
probor's, war seines Fundes stolz.
So kam's, daß Tante Ilsebill
heut' einfach durch die Dielen fiel.


What's the Use

Nun gut, Du kleidest in Hosen Dein Bein,
es ist Dein Bein, geliebtes Entzücken.
Eine Göttin bist Du, kommst Du herein,
doch sahst Du je selbst Deinen Rücken?


An meine Liebste

Mehr als die Mäuse fürchten die Katz,
als Gauner fürchten vor Gittern sich,
als die Wall Street fürchtet Engels und Marx,
so sehr, mein Schatz lieb ich Dich.

Ich liebe Dich mehr, als ein Pferd galoppiert
und noch mehr, als ein Clown jemals scherzt,
und noch mehr, als Spinat mich würgen lässt
und noch mehr, als ein kranker Zahn schmerzt.

Wie ein Ertrinkender wohl das Wasser hasst,
und ein Holzhaus fürchtet das Feuer,
die Hausfrau verabscheut den plötzlichen Gast,
so sehr, bist Du, Schatz, mir teuer.

Ich liebe Dich mehr, als die Wespe sticht,
als der Iltis in seinem Bau stinkt,
als die Straßenbahn in der Kurve quietscht,
und die Sonne am Horizont sinkt.

Ich schwör' bei den Sternen am Firmament
und darunter - falls es sie gibt:
wie der Richter des Zeugen Meineid hasst,
wirst Du von mir geliebt.

Das Schwein

Das Schwein - es gibt uns Wurst und Braten,
Deckt uns mit Köstlichkeiten ein.
Ich kann dem lieben Schwein nur raten,
Nicht allzu freigibig zu sein.

Zurück zu