Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Recessus narrativus (lat. „erzählerisches Zurückgehen“) liegt vor, wenn ein Wort durch lautliche Prozesse – etwa beim Stärken von Verben oder Substantiven – in eine Form gerät, die an ein oder mehrere andere Wörter erinnert, die mit etwas Fantasie eine Geschichte erzählen, die zur Entstehung des nämlichen Wortes beigetragen haben könnte. Ein Beispiel ist unser gestorkenes Partizip II von rasen, rerossen, wobei man an einen rasenden Wagenlenker mit Rossgespann denken mag. Erfunden hat den Begriff Recessus narrativus Berthold Janecek, der zunächst Geschichten zu durch heftige Lautverschiebungen eingedeutschten Substantiven lateinischen Ursprungs ersann.