Autor Thema: Roter Faden  (Gelesen 121415 mal)

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.749
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #735 am: 2007-12-15, 20:42:49 »
Himmelherrgottsakramentzefixhalleluja, was ist denn nur mit unserer Hauptseite los?
Von fünf Versuchen, sich einzuklinken, bleibt man mittlerweile bei dreien vor der Tür. Wäre es nicht langsam zu erwägen, diese ganze Wiki-Kacke an den Nagel zu hängen? >:(
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Kilian

  • Administrator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 5.451
    • Profil anzeigen
    • Texttheater
Re: Roter Faden
« Antwort #736 am: 2007-12-16, 01:38:34 »
Ich werd den Serverbetreiber wechseln.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #737 am: 2007-12-18, 13:33:34 »
Schön, endlich mal wieder ein paar Mitglieder hier. In den letzten Tage herrscht hier ja immer gähnende Leere.
Karsten

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #738 am: 2007-12-18, 22:33:29 »
Warum taucht eigentlich der Faden 'Starke Konjugation von "winken"' nicht als einer der meistbesuchtesten Fäden in der Statistik auf? Fast immer wenn ich auf den "Wer ist online?"-Knupf klicke, schauen sich ein bis zwei Gäste dies an. Und das den ganzen Tag über - immer wieder.
Karsten

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #739 am: 2007-12-20, 09:37:50 »
Ich habe soeben beim Summer Institute of Linguistics (SIL) einen ISO 639-3 Code für die Sprache Neutsch antberagen.
Irgendwann müssen unsere Leistungen ja mal offiziell gewurdagen werden und nicht alles als Scherz angesehen werden.

Hier Ausschnitte aus dem ausgefiullenen Anthraxformular:

1. NAMES and IDENTIFICATION

Preferred name of language for code element denotation:
Neutsch

Autonym (self-name) for this language:
Neutsch

Common alternate names and spellings of language, and any established abbreviations:
-

Reason for preferred name:
"Neutsch" is a contraction of "neu" (new) and "Deutsch" (German). It is also the name of a small village in South Hessen.

Name and approximate population of ethnic group or community who use this language (complete individual language currently in use):
Gesellschaft zur Stärkung der Verben (Society for strengthening the verbs), ca. 200 people

Preferred three letter identifier, if available: neu

Your suggestion will be taken into account, but the Registration Authority will determine the identifier to be proposed. The identifiers is not intended to be an abbreviation for a name of the language, but to serve as a device to identify a given language uniquely. With thousands of languages, many sets of which have similar names, it is not possible to provide identifiers that resemble a language name in every case.

2. TEMPORAL DESCRIPTION and LOCATION

(...)

Countries where used:
Germany, Austria

Region within each country: towns, districts, states or provinces where used. Include GPS coordinates of the approximate center of the language, if possible:
Everywhere, since this language is written mostly in the GSV internet forum or spoken at the GSV's meetings, which are held biannualy at a different place each time.

(...)

3. MODALITY AND LINGUISTIC AFFILIATION

(...)

Language family, if classified; origin, if artificially constructed:
German

Closest language linguistically. For a Macrolanguage, list the individual languages (adopted and/or proposed) to be included in its group. For signed language, note influence from other signed or spoken languages:
German

4. Language DEVELOPMENT AND USE

What written literature, inscriptions or recordings exist in this language? Are there newspapers, radio or television broadcasts, etc.?:
A Neutsch grammar and dictionary as well as a collection of poems, dramas etc. can be found at http://verben.texttheater.de/.
Occasionally, members of the GSV perform live on stage using the Neutsch language.


Is this language officially recognized by any level of government? Is it used in any levels of formal education as a language of instruction (for other subjects)? Is it taught in schools?:
No. Though it has been reported that German teachers have used Neutsch poems to illuminate their pupils on strong german verbs.

Comment on factors of ethnolinguistic identity and informal domains of use:
Primary goal in designing this language was to irregularize or strengthen regular or weak german verbs. This has been accomplished by a variety of techniques:

1.) reactivation of archaic strong verb forms from Middle High German or german dialects
2.) association of weak verbs with similar sounding strong verbs and adoption of their conjugation schemes
3.) application of german ablaut conjugation schemes on weak verbs
4.) application of fictitious ablaut conjugation schemes on weak verbs
5.) special fictitious techniques like:
   - consonant shifting
   - coniugatio duplex
   - onomatopoetic conjugation with vowel expansion
   - onomatopoetic conjugation with consonant softening
   - di- and triphthongoid conjugations
   - several forms of tmesis, e.g. with reverse consonant entrainment
   - combinations of the above
   - free style strengthening methods (e.g. palindromatic, self absorbing and silencing conjugations)

Another part of the language design process constituted of strengthening german nouns:

1.) provision of plural forms for singulare tantum
2.) provision of singular forms for plurale tantum
3.) provision of a third numerus (diminutive singular) for nouns that signify a set of objects in the singular
4.) beautification of "boring" plural forms
5.) differentiation between singular and plural of nouns where both forms are the same
6.) eradication of superfluos endings of nouns from several categories
   - nouns derived from different kinds of adjectives
   - nouns derived from different kinds of verbs (some of the eradication methods make use of paradigms from Old/Middle High German)
   - nouns derived from other nouns
7.) creation of new nouns from verbs using ethymologically approved derivation schemes from Old/Middle High German
8.) creation of new verbs from nouns using ethymologically approved derivation schemes from Old/Middle High German

The side project "Save the Genitive!" tries to reactivate the german genitive which is gradually being superseded by the dative.

During the language design process, the newly defined paradigms have been practically applied in prose and lyrics by a number of authors. As a side effect, new forms of literature evolved, such as animal poetry, haiko (which makes only use of the subjunctive) and haikou (which also uses only the subjunctive and is bound to the japanese haiku verse scheme).
Live performances in the Neutsch language have shown that native german speakers are quickly able to grasp many of the concepts of this new language.


Karsten

amarillo

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.749
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #740 am: 2007-12-20, 10:21:49 »
GE - NI - AL

Wenn die das annehmen, brauchen wir natürlich sofort einen Vertreter in der Brüsseler Kulturkommission - der geschotzene Kollege Ku hat doch jetzt Zeit für sowas... :D
Das Leben strebt mit Urgewalt nach Entstehung und Musik.

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #741 am: 2007-12-20, 11:57:16 »

Sehr schön. Aber, bitte, etymologically, nicht eth... Mit dem Bries hat das nix zu tun.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #742 am: 2007-12-20, 12:07:07 »
Jaja, hast ja recht. Ich schreib das fast immer falsch. Wie Millionen andere auch.
Karsten

katakura

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.875
  • 片倉
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #743 am: 2007-12-20, 13:27:08 »
Ich habe soeben beim Summer Institute of Linguistics (SIL) einen ISO 639-3 Code für die Sprache Neutsch antberagen.
Irgendwann müssen unsere Leistungen ja mal offiziell gewurdagen werden und nicht alles als Scherz angesehen werden.

... klasse!!! ... bin gespannt, ob's klappt ...

GE - NI - AL

Wenn die das annehmen, brauchen wir natürlich sofort einen Vertreter in der Brüsseler Kulturkommission - der geschotzene Kollege Ku hat doch jetzt Zeit für sowas... :D

... ich bin spontan dafür!
« Letzte Änderung: 2007-12-20, 13:31:00 von katakura »
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (Helmut Qualtinger)

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #744 am: 2007-12-20, 13:32:00 »
Bin auch gesponnen. Allerdings befürchte ich, dass die sich etwas verurschen vorkommen kekünnen bei so Sätzen wie: It is also the name of a small village in South Hessen. Aber ich wollt denen jetzt das mit den Labenzen nicht auch noch erklären.

Auf der anderen Seite haben die sich ja zum Ziel gesotzen, alle Sprachen der Welt zu erfassen, auch die kulnsten. Und Neutsch ist ja durchaus im aktiven Gebrauch.
Karsten

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #745 am: 2007-12-20, 13:33:50 »
Und vielleicht bräuchte man dann auch Simultanübersetzer für das Neutsche im EU-Parlament, in sämtliche anderen europäischen Sprachen und aus ihnen heraus (einschließlich neutsch-deutsch, versteht sich).
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #746 am: 2007-12-20, 13:40:44 »
Und vielleicht bräuchte man dann auch Simultanübersetzer für das Neutsche im EU-Parlament, in sämtliche anderen europäischen Sprachen und aus ihnen heraus (einschließlich neutsch-deutsch, versteht sich).

Nee, Neutsch muss die deutsche Amtssprache werden. Und die anderen Sprachen müssen auch noch alle gestorken werden. Es bleibt noch viel zu tun.
Karsten

Agricola

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 4.217
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #747 am: 2007-12-20, 13:46:30 »
deutsche Amtssprache? muss es dann nicht neutsche Amtssprache heißen?
Da sich eine Regierung aber insbesondere auch um die Schwachen kümmern muss, müssten wenigstens bei der neutschen Tagesschau deutsche Untertitel laufen. Die Schweizer halten das ja auch so.
The future lies in front of me,
but "lies" is all that I can see.

Fleischers Karsten

  • Moderator
  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.075
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #748 am: 2007-12-20, 13:54:03 »
deutsche Amtssprache? muss es dann nicht neutsche Amtssprache heißen?

Nachdem der Übergang vollzogen ist. Spätestens wenn Deutschland zu Neutschland umbenannt wird.

Zitat
Da sich eine Regierung aber insbesondere auch um die Schwachen kümmern muss, müssten wenigstens bei der neutschen Tagesschau deutsche Untertitel laufen.

Aber nur überganxweise.
Karsten

Berthold

  • Zensor
  • *****
  • Beiträge: 2.802
    • Profil anzeigen
Re: Roter Faden
« Antwort #749 am: 2007-12-20, 14:29:22 »
Nee, Neutsch muss die deutsche Amtssprache werden. Und die anderen Sprachen müssen auch noch alle gestorken werden. Es bleibt noch viel zu tun.
Ich leste und werdete bleich. Denn das, was Du da eben schreibtest und vorschlagtest, hört sich bedrohlich an. Da erscheinte es mir wichtig, daß man Deutsch, als zukünftiger Minderheitensprache, kräftig beistehte. - Aber vielleicht können dann wir der Ortholinguistik frönen und Schützer der Schwachen sein.

NB: Bei der Stärkung chinesischer Verben sehe ich derzeit nur die Möglichkeit, die Strichzahlen der Verbzeichen radikal zu erhöhen, gewissermaßen 'Drachen und Schildkröten dazuzufügen'. 
« Letzte Änderung: 2007-12-20, 14:37:54 von Berthold »