Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche
(alphabetische Reihenfolge der Abschnitte (mangels eines besseren Ordnungssystems))
(wort eingefogen)
 
Zeile 75: Zeile 75:
 
|-
 
|-
 
| Spunft || Spam || aus ''spammen'' hergelitten, analog ''brennen'' → ''Brunst''
 
| Spunft || Spam || aus ''spammen'' hergelitten, analog ''brennen'' → ''Brunst''
 +
|-
 +
| Sputnik || Mitwegling || wörtl. übersotzen
 
|-
 
|-
 
| Strombrief || E-Mail (einzelne Nachricht) ||
 
| Strombrief || E-Mail (einzelne Nachricht) ||

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2017, 01:10 Uhr

Verdeutschungen sind erfundene deutsche Wörter, die Fremdwörter ersetzen sollen – nicht zu verwechseln mit Eindeutschungen. Sie wurden z.B. von Philipp von Zesen oder während des Ersten Weltkrieges aus Patriotismus erfunden. Heute bieten Verdeutschungen bei den uns umgebenden Fremdwörtern aus dem Bereich der Neuen Medien oder lateinisch-griechisch durchsotzenen Fachchinesischs etc. u.a. den Vorteil, dass man nicht so häufig zwischen deutscher und englischer Aussprache hin- und herswitchen muss. Hier einige Verdeutschungen, die sich im GSV-Sprachgebrauch schon durchgesotzen haben oder dabei sind:

Kultur

Verdeutschung Fremdwort Erläuterung/Quellen
geschehnisreiche Bildfolge Comic Katz+Goldt
Rumpfkluft T-Shirts Katz+Goldt
Zwiefang Dilemma wörtliche Übersetzung

Netzjargon

Verdeutschung Fremdwort Erläuterung
wsladb rotfl wälzt sich lachend auf dem Boden
wsladtsudkeadb rotflbtcastc wälzt sich lachend, auf den Teppich schlagend und die Katze erschreckend auf dem Boden
'tknwst scnr 'tschuldigung, konnte nicht widerstehen

Sex

Verdeutschung Fremdwort
Bumssack Baise-en-Ville
Gesäßpfropfen Buttplug

Sprachwissenschaft

Verdeutschung Fremdwort
Einwuchs Infix
Nachwuchs Suffix
Umwuchs Zirkumfix
Vorwuchs Präfix

Technik und Medien

Verdeutschung Fremdwort Erläuterung
ankopieren in Cc setzen, cc’en (engl. to copy s.o. in) eine Übersetzung, die im LEO-Forum kursiert
Beiseite Centerfold siehe da
Emotikone Emoticon, Smiley
(etwas sich) gefällen (etwas) liken Kausativ analog fallen/fällen: „ich gefälle mir das“ ist die Handlung, die zum Zustand „das gefällt mir“ führt. Stammformen: gefällen, gefoll, gefollen
Klapprechner Laptop von der Stiftung Deutsche Sprache übernommen
Knautschprüfung Crashtest
Knupf Hyperlink feine Verschränkung aus Knopf und Verknüpfung
Luftquirl Ventilator
netzens online
Netzwart Webmaster besser als Netzmeister, da sich Wartungstätigkeit gerade im Netz nicht immer mit Meisterschaft deckt
Spunft Spam aus spammen hergelitten, analog brennenBrunst
Sputnik Mitwegling wörtl. übersotzen
Strombrief E-Mail (einzelne Nachricht)
Strompest Spam vgl. Strompost
Strompost E-Mail (Medium)
stromschriftlich per E-Mail in Anlehnung an fernmündlich
Tönefang Telefon

Tonkunst

Verdeutschung Fremdwort Erläuterung/Quellen
beworten textieren Eine fertige Weise mit Worten für den Gesangsvortrag versehen.
bremsen ritardieren
Klinge Sound Das „Sound“ ist nicht mehr gleichbedeutend mit „Klang“. Daher sollte man von „der Klinge eines Sangs“ statt vom „Sound eines Songs“ sprechen.
Sang Song Auch hier gilt, dass „Song“ nicht mehr gleichbedeutend mit „Lied“ ist. Daher „der Sang“, ein ca. vierminütiges Stück der zum Geldgewinn für Tonträger hergestellten volkstümlichen Musik
Tönlich(keit) Tonal(ität)
Tonrampe Glissando Eine Tonrampe ist etwas ähnliches wie eine Tonleiter, nur stufenlos. Auch für Rollstuhlsänger geeignet.
Untönlich(keit) Atonal(ität)
Vorsagerin Souffleuse Die Vorsagerin hilft bei Texthängern weiter und hieß im Französischen „Einbläserin“ und im Englischen „prompter“, weil sie ja prompt einspringt, um weiterzuhelfen.
Weise Melodie Das ist zwar ein uraltes Wort, aber leider seit langem kaum mehr in Gebrauch.

Siehe auch