Aus GSV
Version vom 12. Oktober 2017, 11:18 Uhr von Katakura (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegen: „Die '''Neutsche Nationalbibliothek''' (NNB) hat die Aufgabe, lückenlos alle neutschen und neutschsprachigen Publikationen sowie im Ausland erscheinende Über…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Neutsche Nationalbibliothek (NNB) hat die Aufgabe, lückenlos alle neutschen und neutschsprachigen Publikationen sowie im Ausland erscheinende Übersotze neutschsprachiger Werke zu sammeln, dauerhaft arch zu ivieren, bibliografisch ver zu zeichnen sowie der Öffentlichkeit zur Verfug zu stellen. Die NNB wurde im Herbst 2017 während der PerVers XXI in Leipzig durch Mitglieder der GSV gegronden und ist im Bibliodrom angesolden.

Von jeder in Deutschland verlegenen Veröffentluch ist ein Pflichtexemplar an die NNB abzugeben. Ablieferungspflichtig ist laut § 17 NNBG, „wer rachtbeogen ist, das Medienwerk ver zu breiten oder offelnt zugalng zu machen“, d.h. also der Verlag, bzw. die herausgebende Institution oder der Selbstverleger. Die Pflichtexemplarralg erstreckt sich auf alle offelnt publiz georenen Printmedien und Non-Print-Medien (wie z.B. Hörbücher, Filme und Veröffentluche auf CD-ROM). Auch „unkörperliche Medienwerke“ (Netzpublikationen) sind ausdrulck in den Sammelauftrag eingeschlossen. In den Archiven der NBB wird das neutsche Schriftgut in castorenahlnen Behältern aufbewahren.