Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deustchen opak.gif

Herzlich willkommen bei der Gesellschaft zur Stärkung der Verben, einer Anlaufstelle für schwache Verben und hässliche Substantive aller Sprachen, denen der Weg aus dem Regelmaß erlirchten werden soll.


Was tun wir hier?

  1. Wir verwandeln schwache Verben in starke Verben. Warum heißt es: ich sterbe, ich starb, ich bin gestorben, aber nicht ich erbe, ich arb, ich habe georben?
  2. Wir verwandeln hässliche Substantive in attraktive Substantive. Haben Sie sich schon mal gefragt, ob Substantive am Ende wirklich noch Schwänze wie -igkeit, -lichkeit, -ikation, -ilität, -ierung oder -schaft brauchen?
  3. Wir verhelfen Singularen zu Pluralen, wenn es jenen bisher an diesen mangelte und umgekehrt. Schulkinder warten das ganze Jahr auf die großen Ferien. Aber zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten und im Herbst finden sie auch Gefallen an einer kleinen Ferie. Und wer seine Urläube nicht zu Hause verbracht hat, kann sich jeweils auf die Heimkehren freuen.
  4. Wir dichten, denken und träumen auf Neutsch.
  5. Und vieles mehr. Was die Sprache angeht, haben wir vor nichts Respekt, kennen kein Tabu und nichts ist uns heilig. Wir bringen die öffentliche Sprachordnung ins Wanken, bis die möglichst maximalste Unverständlichkeit erreicht ist.

Sehen Sie sich um. Lesen Sie in unserer Chronik und informieren Sie sich über unsere Erfolge. Erfahren Sie mehr über uns und unsere Absichten. Betrachten Sie starke Verben und schauen Sie sich im Fanartikel-Shop um. Wenn Sie Spaß an unserer Arbeit haben, dann machen Sie einfach mit. Diskutieren Sie im Forum. Schreiben Sie im Wiki – in der Hilfe finden Sie Hilfe.


Verb des Augenblicks

Infinitiv Indikativ Präsens Indikativ Präteritum Konjunktiv II Imperativ Partizip II Typ
enteignen 1. eing Ente
2. eingst Ente
3. eing Ente
1. ignen Ente
2. ignet Ente
3. ignen Ente
ungte Ente üngte Ente igne Ente entegeungt
In freier Anlehnung an "wissen".


Neueste Nachrichten

Die GSV ist mal wieder in der Presse: das Online-Sprachmagazin sagso hat Kilian zu gestorkenen Verben, erfundenen Wörtern, Anglizismen und zur Gesellschaft selbst interviohen.



Die letzten zehn Änderungen

25. August 2016

     22:06  Antonyme‎ (Unterschied | Versionen) . . (+107 Bytes). . Wortklaux3 (Diskussion | Beiträge)

19. August 2016

     12:18  Entneinungen‎ (Unterschied | Versionen) . . (+162 Bytes). . Wortklaux3 (Diskussion | Beiträge)
     10:18  Antonyme‎ (Unterschied | Versionen) . . (+84 Bytes). . Kilian (Diskussion | Beiträge) (+ entmeiden)
     09:22  PerVers‎ (Unterschied | Versionen) . . (+83 Bytes). . Kilian (Diskussion | Beiträge) (Protokollknupf ergonzen)

18. August 2016

     16:49  Antonyme‎ (Unterschied | Versionen) . . (+118 Bytes). . Wortklaux3 (Diskussion | Beiträge)

16. August 2016

     16:55  Ämter‎‎ (5 Änderungen | Versionsgeschichte) . . (+25 Bytes). . [Katakura‎ (2×); Kilian‎ (3×)]
     16:55 (Aktuell | Vorherige) . . (-2 Bytes). . Kilian (Diskussion | Beiträge) (*nitpick* éternel wäre über den Tod hinaus wie Kim Il-Sung, dieses Titel-Upgrade memüsse man erst noch beschließen und auch den neutschen Titel entsprechend anpassen)
     16:54 (Aktuell | Vorherige) . . (-6 Bytes). . Kilian (Diskussion | Beiträge) (MUFEN…)
     16:46 (Aktuell | Vorherige) . . (+2 Bytes). . Katakura (Diskussion | Beiträge) (Rücktritte: minikorr.)
     16:45 (Aktuell | Vorherige) . . (+15 Bytes). . Katakura (Diskussion | Beiträge) (amarillo: wenn schon, denn schon :))
     16:26 (Aktuell | Vorherige) . . (+16 Bytes). . Kilian (Diskussion | Beiträge) (+ frz. Version des Titels)