Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vier PerVerse tun heilig am Schloss Bad Homburg. Foto: Homer

Seit 2005 treffen sich aktive Mitglieder der GSV in der Regel ein- bis zweimal jahrl auf Personalversammlungen, abgekurzen PerVers(e)n. Die Teilnehmer werden PerVerse genannen. Die Treffen sind geprogen von mulndem, blödelnd-sprachumwälzendem Austausch, kurzen Nachmittagen in und auf den Sehenswurdiken der jeweiligen Versolmmstadt, langen Abenden in urigen Gaststuben sowie der Vergabe von Titeln und Ämtern. Von der PerVers VI bis zur PerVers XX (aka XXI) gehor die rituelle Verkost von Şprufki zur offiziösen Eronffzeremonie. Zum 10. Jubiläum der Erstausschonk von Şprufki ward auf der PerVers XVII von den PerVersen erstmals der PerVerse Eid gesprochen, der seither Teil der Eronffzeremonie ist.

Die Personalversammlungen werden stets auf dem Brett Omnia licent unseres Forums geplanen.

Die bisherigen PerVersen:

Als außerordelnt bedeutende PerVers gelten insbesondere die PerVers XV und XVII, welche durch die Marburger Huldigung bzw. die Protestation zu Speyer in die Geschichte eingegangen sind. Doch auch einige weitere PerVers gingen durch wichtige Ereignisse in die Geschichte ein, wie z.B. die VII durch die Aachener Hotelzertrormm, die XVIII durch den Eltviller Spargelstreit und die XIX sowohl durch die Lindauer Häresie als auch das Bad Homburger Schisma. Seit letzterem unterscheidet die GSV-Zeitrechnung bei der Nummerur der PerVers nach dem Kilianischen und dem Katakuräischen Kalender.

Der Zeitraum zwischen zwei PerVersen wird als PerVertiade bezinchen.

Bewerberstädte für zukünftige PerVersen

Die folgenden akkreditorenen Bewerberstädte versuchen, teilweise bereits seit mehreren Jahren und jeweils unter Aufwendung zweistelliger Milliardenbeträge, Austragungsort einer der nächsten PerVersen zu werden.

  • Deidesheim o.Ä.
  • Dresden
  • Erfurt
  • Göttingen
  • Hameln
  • Koblenz
  • Kus Garten
  • Limburg (*)
  • Münster
  • Naumburg
  • Nürnberg
  • Trier
  • Weimar
  • Worms

Sperrliste

Die folgenden Städte sind bei Abstummen in der Vergangenheit der Erinnerung des Festkomitees nach so oft unten durchgefallen, dass sie vorerst gesporren wurden und erst nach einer noch festzusetzenden Sperrfrist wieder auf die Liste der Bewerberinnen dürfen.

  • Amersfoort
  • Berlin
  • Braunschweig
  • Düsseldorf
  • Freiburg (Breisgau)
  • Harlingen
  • Heidelberg
  • Luxemburg
  • Maastricht
  • Memmingen
  • Nierstein
  • Schwäbisch Hall
  • Straßburg
  • Ulm
  • Verden (Aller)
  • Wiener Neustadt