Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verben auf -ochen

Da gibt's mindestens drei: pochen, kochen und lochen. Für den Verlauf könnte man, ähnlich Michael Manns Vorgehen für lachen -> Lacht Pucht, Kucht und Lucht verwenden. --Lllf 12:05, 30. Apr. 2008 (CEST)

Gut, ich habe das - etwas allgemeiner unter Der_Stork_der_Substantive#Verben_auf_-chen gefasst - aufgenommen. Danke! --Kilian 19:03, 30. Apr. 2008 (CEST)


Die -ül Endung

Bei lateinischstämmigen Verben auf -lieren anzutreffen. Kalkulieren => das Kalkül. Im Schweizerdeutschen gibt es laut Google auch das Gratül (von gratulieren). Wie wäre es mit Formül (statt Formulierung), Akkumül, Ondül?

Sehr gute Idee. Danke, Kk fusion! --Kilian 13:44, 4. Mai 2008 (CEST)