Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier präsentieren wir den Kern unserer Arbeit, die von uns gestorkenen neuhochdeutschen Verben. Die grammatischen Fachbegriffe, die verschiedenen „Typen“ von Stärkungen sowie die Buchstaben å und œ werden in der Legende erkloren. Per Klick auf „schreiben“ auf den Seiten mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben können auch Sie selbstgestorkene Verben eintragen oder bestehende Stärkungen verbessern, so Sie im Wiki eingeloggen sind. Bitte beachten Sie, dass pro Verbstamm nur ein Eintrag nötig ist, z.B. ist mit dem Stork von achten das Verb verachten automatisch mitgestorken.

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Regelmäßige Storke  Legende
alle  vokalisch  kaudal  diphthongierend  homonymophil  Konsonanten verschiebend  onomatopoetisch  tmetisch  reduplikativ  triphthongoid  unregelmäßig  verrocken  duplex

Infinitiv Indikativ Präsens Indikativ Präteritum Konjunktiv II Imperativ Partizip II Typ
ebayen eboy eböye egeboyen
ebnen imbt omb ombe imb geomben K
Widerstand ist zwecklos – der nasale Konsonant wird assimiloren.
edieren editor editöre editoren I
eggen iggt agg ügge igg geoggen
ehelichen ahalach ähäläche uhelochen Z
ehren ohr öhre geohren
eichen ich iche geichen
eiern ier iere ge·ieren
eifern irft orf örfe irf ge·irfen K
eignen ieng iegne geiegnen
eilen iel iele geielen
einäschern ärscht ein arsch ein ärsche ein ärsche ein eingearschen K
einbrocken brack ein bräcke ein eingebracken
einbürgern burgert ein briarg ein briärge ein burger ein eingebriurgen D1K
einchecken chuk ein chüke ein eingechocken
eindosen dus ein düse ein eingedusen
einen ien iene geienen
einflößen 2./3. flisst ein flass ein flässe ein fliss ein eingeflußen
eingemeinden gemiend ein gemiende ein eingeminden
einheimsen hiems ein hiemse ein eingehiemsen
einigeln ienalg ienälge geienelgen ZKV
analog einigen (das natürlich völlig anders betonen wird, das ist das Verrückte)
einigen ienag ienäge geienegen Z
einkerkern krirkt ein krark ein krürke ein krirk ein eingekrorken K2
einlullen lul ein lüle ein eingelulen O1
einnischen nasch ein näsche ein eingeneschen
einrenken rank ein ränke ein eingeranken
einsacken suck ein sücke ein eingesucken
einschüchtern schiorcht ein schiörche ein eingeschiorchten D1K
einseifen siff ein siffe ein eingesiffen
eintüten 2. tuttst ein
3. tutt ein
tiöt ein tiäte ein tutt ein eintiäten D2
einverleiben erleibt einv erlieb einv erliebe einv erleibe einv einverlieben P4
einwilligen wallog ein wällöge ein eingewallogen Z
eisen ies iese ge·iesen
eitern irt irte geirten K
ekeln ilkt alk älke ilk geolken K
elfteln allft öllfte geollften K
empören empor empœre emporen
enden andte geandt U
analog senden
engen ing inge ingo beignet V
Aus der Enge werden zwei Eigennamen und ein Gebäck. Sehr schick. KF
entbehren entbohr entböhre entbohren
entblättern entnuld entnülde entwolden KV
Evolutive Konjugation mit den Stämmen von entnadeln und entwedeln – Nadel und Wedel sind die Blatt-Pendants der Nacktsamer und Farne
entblößen entbloß entblüße entblußen
entfachen entfuch entfüche entfuchen
entfernen entfarn entförne entfornen
entgleisen entglies entgliese entgliesen
entgraten entgriet entgriete entgraten
analog geraten
entgräten entgriat entgriüte entgriaten D3
enthüllen entholl enthölle enthollen
entkraften 2. entkriftst
3. entkrift
entkraft entkrüfte entkrift entkroften
entlarven entlirvt entlurv entlürve entlirv entlurven
entmannen entmnn entmnne entmnnen V
Durch tilgenden Ablaut ist dieses Verb wie kastroren. Stärke bedeutet das trotzdem.
entmündigen entmondag entmöndäge entmondegen Z
entrümpeln entrumpelt entrialmp entriälmpe entrumple entrialmpen D1K
entschädigen entschadog entschädöge entschodagen Z
entziffern entzirfft entzarff entzürffe entzirff entzorffen K
entzweien entzwie entzwië entzwiën
erbarmen erbirmt erborm erbörme erbirm erbormen
erben irbt arb ürbe irb georben
analog sterben
erbittern erbartt erbärtte erbortten K
erblassen erbluss erblüsse erblussen
erbosen 2./3. erböst erbies erbiese erbös erbosen
erden 2. irst
3. ird
ard ürde georden
analog werden
erdolchen erdielch erdielche erdielchen K
erdreisten erdriss erdrisse erdrissen
ereignen eringt erung erünge ering erungen K
ereilen eriel eriele erielen
erfrechen erfricht erfrach erfräche erfrich erfrochen
Die Gesellschaft zur Stärkung der Verben lehnt jede Haftung für eventuelle Rachenschäden beim Durchkonjugieren ab.
erfrischen erfrosch erfrösche erfroschen
ergänzen 2. erginz(es)t
3. erginzt
ergonz ergönze erginz ergonzen
ergattern ergirttt ergurtt ergürtte ergirtt ergortten K
ergaunern ergorn ergörne ergornen K
ergötzen ergotz ergätze ergotzen
ergrimmen ergramm ergrämme ergrommen
ergründen ergrund ergrönde ergronden
erheitern erhirt erhirte erhirten K
erhellen erhillt erholl erhölle erhill erhollen
erhitzen erhaß erhäße erhessen
analog sitzen
erhöhen erhåh erhœhe erhohen
erinnern erornn erörnne erornnen K
erkälten (sich) 1. rkltmch
2. rklstch
3. rklts’ch
1. Pl.: rkltn’ns
2. Pl.: rklt’tch
3. Pl.: rktlns’ch
1. rkljtmch
2. rkljstch
3. rkljts’ch
1. Pl.: rkljtn’ns
2. Pl.: rkljt’tch
3. Pl.: rktjlns’ch
rklt’tch rkltn V
Liegt das Erkälten erst einmal in der Vergangenheit, herrscht Heiserkeit und Vokalverlust. Das Reflexivpronomen verschmilzt mit der Verbform. An einen Vokal ist auch nicht im Konjunktiv zu denken, aber einen zusätzlichen Gleitlaut – j – kriegt man gerade noch artikuloren.
erklären erklur erklüre erkluren
erkühnen erkuhn erköhne erkuhnen
erkundigen erkondag erköndäge erkondegen Z
erlauben erlub erlübe erluben
erläutern erliurt erliürte erliurten DK
erledigen erladog erlädöge erladogen Z
erleichtern erlircht erlirchte erlirchten K
ermatten ermott ermötte ermotten
ermöglichen ermoglach ermögläche ermoglochen Z
ermüden ermudet ermiöd ermiäde ermud ermiäden D2
ermuntern ermornt ermörnte ermornten
ermutigen ermotag ermötäge ermotegen Z
erneuen ernu ernü ernun
erneuern ernrout ernruia ernrüiä ernrou ernruion KT
erniedrigen ernardog ernärdöge ernardorgen ZK
ernten irntt arnt ürnte irnt geornten
ernüchtern ernurcht erniorcht erniörchte ernurcht erniorchten D1K
erobern erorb erörbe erorben K
erörtern rerort rerörte rerorten K
Eine Doppel-r-Bildung wäre zwar hinnehmbar, aber es ist lustiger, das r an den Anfang zu verschieben.
erquicken erquak erquäke erquucken
erren (statt irren) 2. irrst
3. irrt
ar äre irr gegerren V
In diesem experimentellen Stork analog essen wurde der Infinitivstamm so gearndt, dass er zum bereits geläufigen Präsensstamm mit i umlautet.
erröten errot errœte erroten
erschöpfen erschapf erschäpfe erschapfen
erschüttern erschuttert erschiartt erschiärtte erschuttere erschiartten D1K
erschweren erschwar erschwäre erschwuren
erstarken erstirkt erstork erstörke erstirk erstorken
erstarren erstärrt ersturr erstürre erstärr erstarren
erstatten erstott erstötte erstitt erstotten
ersticken erstock erstöcke erstocken
ertauben ertob ertöbe ertoben
ertüchtigen ertuchtigt ertiachtog ertiächtöge ertuchtig ertiuchtogen ZD1
erwähnen erwåhn erwœhne erwåhnen
erweitern erwiert erwierte erwúrten K
erwidern erword erwörde erworden K
erzielen erzaul erzäule erzaulen

Komplette Verbenliste im JSON-Format